prev next

24.08.2010    Timo Bernhard und Romain Dumas mit vollem Terminkalender

Auf die Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain  
Dumas (Frankreich) wartet eine abwechslungsreiche zweite Saisonhälfte.  
Die ALMS Meister der Jahre 2007 und 2008 und amtierenden Le  
Mans-Sieger gehen dabei weltweit in verschiedenen Kategorien an den  
Start.

Nach seinem erfolgreichen Comeback im Porsche RS Spyder in der  
American Le Mans Series am vergangenen Wochenende, bei dem er zusammen  
mit Klaus Graf (Dornhan) für das Muscle Milk Team Cytosport in Elkhart  
Lake den zweiten Platz belegte, wird Timo Bernhard beim Saisonfinale  
der Le Mans Series in Silverstone am 12. September zusammen mit Dindo  
Capello (Italien) einen Audi R15 TDI pilotieren. "Über mangelnde  
Abwechslung kann ich mich in der Saison 2010 sicher nicht beklagen",  
sagt Bernhard. "In meinem Terminkalender jagt ein Motorsport-Highlight  
das nächste."

Romain Dumas übernimmt am kommenden Wochenende beim vorletzten  
Saisonrennen der ALMS in Mosport (Kanada) das RS Spyder-Cockpit an der  
Seite von Klaus Graf und wird beim Intercontinental Le Mans Cup in  
Zhuhai (China) am 7. November gemeinsam mit Capello den Audi R15  
steuern.

Zusätzlich zu ihrem abwechslungsreichen Programm auf der Rundstrecke  
warten auch auf der Rallyepiste neue Herausforderungen auf die beiden  
Weltklassepiloten. Im Rahmen der Deutschen Rallyemeisterschaft wird  
Timo Bernhard beim Shakedown der ADAC Saarland Rallye den Skoda Fabia  
S2000 von Matthias Kahle (Köln) testen. In seiner Freizeit pilotiert  
Bernhard seit einigen Jahren ein VW Golf Kitcar und konnte bereits  
eine Reihe von regionalen Rallyes gewinnen.

Auch bei Romain Dumas stehen Testfahrten im Rallyeauto im  
Terminkalender. Vor einigen Wochen hat er mit dem Aufbau eines  
aktuellen Porsche 911 GT3 RS begonnen, der den bisher von ihm  
eingesetzten 911 GT3 RS (Typ 996) ablösen soll. Auch Dumas stand  
bereits bei einigen Rallyes in Frankreich ganz oben auf dem  
Siegertreppchen.


Zurück