prev next

12.05.2010    Timo Bernhard startet beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring

Mit dem größten Aufgebot seit langem geht Porsche bei der 38. Ausgabe  
des 24-Stunden-Rennens Nürburgring am 15./16. Mai an den Start. Die  
Porsche AG sowie verschiedene Kunden-Teams setzen bei der größten  
Motorsportveranstaltung in Deutschland insgesamt 33 Fahrzeuge mit dem  
charakteristischen Sechszylinder-Boxermotor ein.

Mit der Startnummer eins gehen die Titelverteidiger vom Team Manthey  
Racing ins Rennen: Die Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard  
(Homburg/Saar), Romain Dumas (Frankreich), Marc Lieb (Ludwigsburg)  
sowie Manthey-Pilot Marcel Tiemann (Monaco) pilotieren den neuen, 480  
PS starken 911 GT3 R. Ihre Ambitionen, den fünften Gesamtsieg in Folge  
einzufahren, deutete die Erfolgsmannschaft bereits in den  
Vorbereitungsrennen vor dem Eifel-Marathon an: Beim ersten und zweiten  
Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring passierte der  
gelb-grüne Renner die Ziellinie als Erster. "Der neue 911 GT3 R hat  
mich von Anfang an durch sein äußerst berechenbares Fahrverhalten und  
seine Zuverlässigkeit überzeugt", schwärmt Timo Bernhard. "Genau das  
sind die Eigenschaften, die ein Langstrecken-Rennauto haben muss, um  
problemlos über die Distanz zu kommen und am Ende auf dem Treppchen  
ganz weit oben zu stehen."

Der Fernsehsender Sport1 (vormals DSF) berichtet über 20 Stunden vom  
24-Stunden-Rennen Nürburgring. Erstmals bietet Porsche den  
deutschsprachigen Fans im Internet unter www.porsche.com im Rahmen  
eines Webspecials ein eigenes Webradio an. Während des Rennens fasst  
Moderator Burkhard Bechtel jeweils zur vollen Stunde die Geschehnisse  
rund um Porsche in einer zehnminütigen Radioshow zusammen und begrüßt  
dabei jeweils interessante Gäste vor dem Mikrofon.

Die 38. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens Nürburgring startet am 15. Mai  
um 15.00 Uhr. Die Zielflagge fällt am 16. Mai um 15.00 Uhr.

Zurück