prev next

14.06.2010    Timo Bernhard gewinnt die 24 Stunden von Le Mans 2010

Der siegreiche Audi R15 TDI mit Timo Bernhard (Homburg/Saar), Romain  
Dumas (Frankreich) und Mike Rockenfeller (Deutschland) fuhr in den 24  
Stunden insgesamt 397 Runden. Mit der zurückgelegten Distanz von 5.410  
Kilometern brach das Trio den aus dem Jahr 1971 stammenden Rekord von  
Dr. Helmut Marko und Gijs van Lennep im Porsche 917, der als  
unschlagbar galt, weil damals auf der Hunaudières-Gerade noch ohne  
Schikanen gefahren wurde.

Timo Bernhard, Romain Dumas und Mike Rockenfeller fuhren auf dem Weg  
zu ihrem ersten Le-Mans-Sieg und zum neuen historischen Rekord absolut  
fehlerfrei. Abgesehen von einem schleichenden Plattfuß kurz vor  
Rennende und einem abgerissenen rechten Außenspiegel verlief das  
Rennen für die Sieger absolut problemlos.

Timo Bernhard (Audi R15 TDI #9): "Es ist unglaublich! Als Kind war es  
schon immer mein Traum, Le Mans überhaupt einmal zu fahren. 2002 habe  
ich die GT-Klasse gewonnen, das war schon einmal ein erster Schritt in  
Richtung meines großen Ziels, dem Gesamtsieg. Dass ich das mit 29  
Jahren so früh schon geschafft habe, kann ich noch gar nicht so  
richtig begreifen. Es ist ein Wahnsinn! Es wird wohl noch ein, zwei  
Tage dauern, bis sich das richtig entfaltet. Wir hatten ein super  
Rennen ohne jegliche Probleme am Auto. Der Audi R15 TDI ist perfekt  
gelaufen. Mike (Rockenfeller), Romain (Dumas) und ich haben von Anfang  
an Druck gemacht. Das hat sich ausgezahlt. Zum Schluss wurde es mit  
dem Peugeot noch etwas eng. Ich bin aber der Meinung, wir hätten das  
Ding so oder so heimgeschaukelt - denn über die Distanz hatten wir  
einfach das richtige Package."

Zurück